Aktuell

Presseschau September 1999

Archiv

Bezirksmeisterschaft Jugend

Das Original dieses Artikels erschien im September 1999 in der

Aits und Uliczka Jugend-Bezirksmeister

Bei der Bezirksmeisterschaft der Jugend schaffte die Rintelner Schülerin Stefanie Aits mit ihrer Doppelpartnerin Stefanie Uliczka (TSV Neustadt) die Sensation.

Im Feld der teilweise bis zu vier Jahre älteren Spielerinnen sicherte sich das Doppel den Titel des Bezirksmeisters. Zu klein war das Feld in den einzelnen Altersklassen. So entschlossen sich die Veranstalter, die Klassen U17 und U19 zusammenzulegen. Aits/Uliczka waren als Meisterinnen der Klasse U15 ins Feld der Älteren gekommen.

Zwei klare Erfolge ebneten ihnen überraschend den Weg ins Finale. Nicola Sondermann von der VT Rinteln und ihre Partnerin Simone Richert scheiterten dagegen im Halbfinale gegen Brand/Tomczak und wurden dritte. Aits/Uliczka hatten aber auch mit dem U19-Doppel Brandt/Tomczak keine Probleme und holten sich in zwei Sätzen den altersübergreifenden Titel. In den Einzeldisziplinen lief es für die VTR-Cracks ebenfalls sehr gut. Hans Taube zeigte nach seiner Zwangspause eine starke Leistung, musste sich aber im Halbfinale Benjamin Eylers (TuS Wunstorf) geschlagen geben. Seine Knieverletzung bereitete ihm im kleinen Finale noch einige Probleme, die Ihn letztlich zur Aufgabe zwangen.

Die Mädchen der VTR spielten ebenfalls stark, warfen sich aber gegenseitig aus dem Wettbewerb. Nicola Sondermann bezwang in der zweiten Runde Olga Baier in zwei Sätzen, diese konnte sich aber noch über Rang vier freuen. Sondermann ließ sich den Meistertitel nicht nehmen und bezwang im Endspiel Henrieke Oldenstädt (Holtorf) klar 11:1/7.

Stefan Engler