Aktuell

Presseschau März 2004

Archiv

NBV-Rangliste Schüler

Das Original dieses Artikels erschien am 24. März 2004 in der

Felix Brakemeier wird Fünfter

2. NBV-B-Rangliste Schüler/Jugend in Rinteln

103 Teilnehmer aus 20 Vereinen hatten am vergangenen Wochenende zur 2. NBV-B-Rangliste Schüler/Jugend nach Rinteln gefunden.

Das klang für den Ausrichter zunächst nach guter Beteiligung und diese Annahme bestätigte sich zumindest am Sonnabend. Denn die Felder der Altersklassen U11, U13 und U15 waren fast zur Gänze besetzt. Dank der Möglichkeit, auf zwölf Feldern um die Ranglistenpunkte zu kämpfen, konnten die Organisatoren der ausrichtenden VT Rinteln um Lars Ottawa gemeinsam mit den Turnierverantwortlichen des Bezirks Matthias Pfaffe (Hohnhorst) den Zeitplan mehr als einhalten.

Am Sonntag allerdings fragten sich die wenigen Zuschauer in der Halle dann aber doch, zu was für einer Veranstaltung man sich an der Weser getroffen hatte. Ganze 25 Jugendliche waren motiviert, diese zweite B-Rangliste zu spielen. Reichlich wenig, doch eben ein Indiz für das Jugendloch, dass sich leider in wohl allen Vereinen breit macht. Großer Vorteil der kleinen Beteiligung: Zum Kaffee waren alle wieder zu Hause.

Aus Schaumburger Sicht war dieses Turnier durchaus erfolgreich. Als beste platzierten sich Aileen Pfaffe (Hohnhorst) und Felix Brakemeier (Rinteln) als 5. der Klasse U11. Frederike Bruns wurde 6. und Marvin Pfaffe 7. in U13.

Für alle Schaumburger bedeutete die Turnierteilnahme allerdings erst einen Anfang im Bereich des NBV. Denn alle Vereine hatten lange Zeit gegen die große Leere in den Hallen gearbeitet und diese Arbeit trägt nun ihre ersten Früchte. An ein Anknüpfen an die großen Zeiten der Spitzenspieler aus dem Schaumburger Land ist aber bisher nicht zu denken.

Stefan Engler