Aktuell

Presseschau Oktober 2006

Archiv

Punktspiele Verbandsklasse Punktspiele Bezirksklasse

Das Original dieses Artikels erschien am 05. Oktober 2006 in der

Zwei Siege: Badmintoncracks der VT Rinteln klettern auf Platz 2

8:0 gegen die SG Twistringen-Sulingen und 7:1 gegen den TSV Burgdorf

Badminton (as). Eine Woche nach dem Saisonauftakt stand in der Verbandsklasse gleich der zweite Spieltag auf dem Programm. Die Spieler der VT Rinteln behielten ihre "weiße Weste" durch zwei souveräne Siege, während das Team der SG Eilsen/Bückeburg mit zwei Remis aus Twistringen heimkehrte.


Das Team der SG Eilsen/Bückeburg mit Walter Beißner (hinten v.l.), Sebastian Dörjes, Günter Brag, Patrick Beißner, Evi Schneeweiß (vorne v.l.), Karen Laubvogel und Doris Wehrmann. Foto: as

Für die Rintelner kam erstmals in dieser Saison Sven Ottawa zum Einsatz, der auch gleich vier Punkte im Einzel sowie im Doppel mit Tim Krüger für die Weserstädter beisteuerte. Überraschend deutlich wurde die Mannschaft vom TSV Burgdorf mit 7:1 geschlagen und die gastgebende Mannschaft der SG Twistringen/Sulingen wurde sogar mit 8:0 aus der Halle gefegt.

Die Spieler der SG Eilsen/Bückeburg hatten sich mehr erhofft als die zwei Unentschieden. Im Spiel gegen Twistringen/Sulingen sah es auch nach dem ersten Sieg der Saison aus, doch weder Günter Brag im Einzel noch das Mixed Dörjes/Wehrmann konnten den fünften Punkt machen und so hieß es am Ende 4:4. Auch im Spiel gegen den TSV Burgdorf hatten Dörjes/Wehrmann den fünften Punkt für die Bückeburger auf dem Schläger, verloren aber unglücklich im dritten Satz mit 22:24 und somit endete auch das zweite Spiel remis.

In der Tabelle verbesserten sich die Rintelner von Platz vier auf zwei, die Bückeburger rangieren momentan auf dem siebten Platz.

Verbandsklasse: VT Rinteln - SG Twistringen/Sulingen 8:0. Aits/Schücke - Tegge/Weimann 21:10/21:19; Krüger/Ottawa - Knickmann/Schurbert 21:19/21:19; Aits/Battefeld - Kunst/Weimann 21:8/21:1; Aits/Battefeld - Tegge/Meyer 21:19/21:14; Aits - Meyer 21:11/18:21/ 21:14; Engler - Weimann 10:21/21:17/23:21; Schücke - Schurbert 21:18/12:21/21:16; Ottawa - Tegge 21:16/21:16.

VT Rinteln - TSV Burgdorf 7:1. Aits/Schücke - Hundt/Hansen 21:15/21:18; Krüger/Ottawa - Möller/Möller 21:16/21:18; Aits/Battefeld - Queck/Müller 21:12/ 21:14; Aits/Battefeld - Hansen/Queck 21:18/21:10; Aits - Müller 21:12/21:10; Engler - Möller 15:21/15:21; Schücke - Möller 21:12/21:19; Ottawa - Hundt 21:17/21:15.

TSV Burgdorf - SG Eilsen/Bückeburg 4:4. Möller/Möller - Beißner/Dörjes 21:18/18:21/15:21; Hundt/Hansen - Beißner/Brag 20:22/ 18:21; Müller/Queck - Wehrmann/Laubvogel 21:6/21:13; Hundt/Müller - Dörjes/Wehrmann 21:14/14:21/ 24:22; Queck - Laubvogel 22:20/21:17; Möller - Beißner 19:21/21:16/21:18; Möller - Beißner 21:17/16:21/16:21; Hansen - Brag 15:21/18:21.

SG Twistringen/Sulingen - SG Eilsen/Bückeburg 4:4. Schurbert/Tegge - Beißner/Dörjes 13:21/21:17/14:21; Weimann/Tegge - Beißner/Brag 21:11/21:14; Weimann/Kunst - Wehrmann/Laubvogel 8:21/9:21; Tegge/Meyer - Dörjes/Wehrmann 21:18/ 21:16; Meyer - Laubvogel 20:22/21:9/12:21; Knickmann - Beißner 14:21/10:21; Weimann - Beißner 21:11/21:19; Schurbert - Brag 21:11/21:19.


Das Original dieses Artikels erschien am 10. Oktober 2006 in der

5:3-Siegpunkt durch Brakemeier/Westermann

VT Rinteln 2 gewinnt gegen TuSpo Bad Münder und verliert gegen den MTV Bad Pyrmont

Badminton (as). In der Bezirksklasse kämpften die zweiten Mannschaften der VT Rinteln und der SG Eilsen/Bückeburg um Punkte.


Brigitte Brakemeier Foto: as

Gegen den TuSpo Bad Münder gingen die Rintelner nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Brigitte Brakemeier und Walter Westermann steuerten in ihren Einzeln weitere Punkte für die Rintelner bei, während Mark Fabian Korte und Michael Wöbse ihren Gegnern unterlagen. Beim Stand von 4:3 musste das Mixed die Partie entscheiden. Nach verlorenem ersten Satz steigerte sich die Rintelner Paarung Brakemeier/Westermann und holte nach einem Dreisatz-Krimi den entscheidenden Punkt zum 5:3-Erfolg.

Im zweiten Spiel konnten die Rintelner ihre gute Leistung nicht bestätigen und unterlagen der Mannschaft vom MTV Bad Pyrmont mit 1:7.

Die Reserve der SG Eilsen/Bückeburg machte es auch nicht besser als die Rintelner. Bei der 2:6-Niederlage gegen Bad Pyrmont holten lediglich Evi Schneeweiß und Tobias Scheel Punkte für die Residenzstädter. Im zweiten Spiel gegen Bad Münder schossen sich die Bückeburger dann ihren Frust von der Seele und fegten den Gegner mit 8:0 aus heimischer Halle.

In der Tabelle bleiben die beiden Mannschaften somit Tabellennachbarn, die Bückeburger rangieren mit Platz fünf direkt vor der Rintelnern.

Die Ergebnisse: Bezirksklasse: VT Rinteln II - MTV Bad Pyrmont 1:7. Korte/Westermann - Recke/Lesser 21:19/16:21/18:21, Brakemeier/Westermann - Grandt/Freche 18:21/21:12/19:21, Spork/Wöbse - Schwarz/Schwarz 6:21/6:21, Brakemeier - Freche 21:11/21:13, Brakemeier/Westermann - Schwarz/Grandt 9:21/15:21, Korte - Recke 14:21/12:21, Wöbse - Lesser 7:21/11:21, Westermann - Schwarz 19:21/21:16/18:21.

Bezirksklasse: VT Rinteln II - TuSpo Bad Münder 5:3. Korte/Westermann - Spilker/Hunjak 21:17/22:20, Brakemeier/Westermann - Herms/Riegert 21:13/21:13, Spork/Wöbse - Herda/Schulz 13:21/19:21, Brakemeier - Herms 21:7/21:13, Brakemeier/Westermann - Hunjak/Herda 11:21/21:18/21:13, Korte - Spilker 16:21/17:21, Wöbse - Schulze 17:21/17:21, Westermann - Herda 21:6/ 23:21.

Bezirksklasse: SG Eilsen/Bückeburg II - TuSpo Bad Münder 8:0. Rieger/Begemeier - Spilker/Hunjak 21:16/ 21:18, Schröter/Schneeweiß - Herms/Riegert 21:11/21:8, Scheel/Künnecke - Herda/Schulz 21:11/21:17, Schneeweiß - Herms 21:7/21:17, Begemeier/Schröter - Hunjak/Herda 21:12/14:21/21:18, Rieger - Spilker 21:12/21:17, Künnecke - Schulze 21:8/ 21:17, Scheel - Herda 21:8/ 21:17.

Bezirksklasse: SG Eilsen/Bückeburg II - MTV Bad Pyrmont 2:6. Winkelhake/Begemeier - Recke/Lesser 14:21/15:21, Schneeweiß/Schröter - Grandt/Freche 21:23/18:21, Künnecke/Scheel - Schwarz/Schwarz 18:21/17:21, Schneeweiß - Freche 21:7/21:15, Begemeier/Schröter - Schwarz/Grandt 7:21/22:20/11:21, Winkelhake - Recke 12:21/12:21, Künnecke - Lesser 18:21/14:21, Scheel - Schwarz 19:21/ 21:12/21:16.