Aktuell

Presseschau Oktober 2008

Archiv

Punktspiele Verbandsklasse

Das Original dieses Artikels erschien am 08. Oktober 2008 in den

VTR hält Kontakt

Rinteln (as.). Die VT Rinteln hat in der Badminton-Verbandsklasse am 2. Spieltag den Abstand zur Tabellenspitze im Rahmen halten können. Gegen den TSV Barsinghausen und beim FC Schwalbe holten die Rintelner drei von vier möglichen Punkten. Vor allem Neuzugang Jörn Höltke war es zu verdanken, dass es gegen starke Barsinghausener noch zu einem Remis reichte.

Mit 5:3-Punkten rangieren die Weserstädter jetzt auf Platz vier und haben drei Punkte Rückstand zur Tabellenspitze. Am nächsten Spieltag treffen die Rintelner auf den Spitzenreiter aus Pennigsehl und wollen den Abstand im direkten Duell möglichst verkürzen.


IN DER RUHE LIEGT DIE KRAFT: Katrin Franke konzentriert sich auf den Aufschlag. Mit Erfolg - die Neue im VTR-Team holt im Einzel und im Doppel an der Seite von Stefanie Battefeld souverän die Punkte für die VTR. as.

TSV Barsinghausen - VT Rinteln 4:4. Der Auftakt in der Partie gegen die Spieler vom Deister verlief nicht nach Wunsch für die Rintelner. Sowohl im Damendoppel als auch im 2. Herrendoppel mussten sich die Weserstädter in zwei Sätzen geschlagen geben. Einzig das erste Doppel Sven Aits/Christian Schücke konnte zunächst punkten. Nachdem auch Stefan Engler und Schücke ihre Einzel nicht gewinnen konnten, stand es 1:4 aus Sicht der Rintelner. Danach begann eine furiose Aufholjagd. Katrin Franke im Einzel sowie das Mixed Sven Aits/Stefanie Battefeld gewannen souverän und verkürzten auf 3:4. Das entscheidende Einzel von Jörn Höltke war dann nichts für schwache Nerven. Satz eins ging mit 26:24 an den Rintelner, Satz zwei mit 21:14 an seinen Gegner. Im 3. Durchgang gab es dann ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das Höltke am Ende mit 22:20 für sich entschied und so den umjubelten Punkt für die Rintelner sicherte.

Die Ergebnisse: Björn Plaggenborg/Sebastian Behrendt–Stefan Engler/Jörn Höltke 21:11/21:15, Leifheit/Schulte–Katrin Franke/Stefanie Battefeld 21:15/21:19, Bergmann/Breyer–Sven Aits/Christian Schücke 9:21/15:21, Leifheit–Franke 19:21/17:21, Bergmann/Schulte–Aits/Battefeld 13:21/11:21, Behrendt–Höltke 24:26/21:14/20:22, Andreas Forstner–Schücke 21:19/17:21/21:19, Plaggenborg–Schücke 21:11/21:11.

VT Rinteln - FC Schwalbe 6:2. Im Spiel gegen den FC Schwalbe erwischten die Rintelner einen Auftakt nach Maß. Alle drei Doppel konnten die Rintelner für sich entscheiden. Auch das Dameneinzel und das Mixed waren wieder sichere Punkte für die Weserstädter. Zudem wiederholte Höltke seinen "Einzelkrimi" und siegte abermals mit 22:20 im Entscheidungssatz. Einzig Engler und Schücke mussten sich ihren Gegnern im Einzel beugen.

Die Ergebnisse: Aits/Schücke–Marcel Münch/Michael Wamser 22:24/ 21:11/21:15, Battefeld/Franke–Ina Kattwinkel/Regine Müller 21:9/21:13, Engler/Höltke–Stefan Höfer/Bernhard Rheinländer 21:13/15:21/21:15, Franke–Müller 21:11/21:6, Aits/Battefeld–Wamser/Kattwinkel 21:12/21:4, Höltke–Höfer 21:18/16:21/22:20, Schücke–Münch 15:21/12:21, Engler-Rheinländer 16:21/10:21.