Aktuell

Presseschau Dezember 2008

Archiv

C-Rangliste Jugend/Schüler Punktspiele Verbandsklasse

Das Original dieses Artikels erschien am 04. Dezember 2008 in den

Mirjam Abramowski und Mareike Sell siegen

Badminton-C-Rangliste: Nachwuchs des TSV Hagenburg lässt die Saison erfolgreich ausklingen

Hagenburg (ni). Das letzte Badminton-Turnier des Jahres hat am vergangenen Wochenende in Berenbostel angestanden. Bei der C-Rangliste schlugen auch die Spieler des TSV Hagenburg ein letztes Mal auf.

Bei den Jüngsten trat Tim Kretschmer in der U9 an und erkämpfte den 3. Platz. Eine Überraschung gelang Mirjam Abramowski (U11), die im Finale gegen Alix Eichberger vom Heeßeler SV im 3. Satz acht Punkte aufholte und sich mit 21:19 den Sieg sicherte. Auch Mareike Sell, die in der U15 spielte, sicherte sich nach einem langen Turniertag den obersten Platz auf dem Podium. Das Endspiel in der Altersgruppe U15 wurde um 20.30 Uhr ausgetragen. Vereinskameradin Verena Herrmann, die in der gleichen Altersgruppe antrat, kam auf Platz fünf. Karen Nickel mischte in der Klasse U17 mit und erreichte bei ihrem zweiten Turnier einen beachtlichen 9. Platz. Paul Stintat schloss den Wettbewerb in der Altersklasse U15 als Sechster ab, Felix Häußler erreichte Platz zehn. In der Altersklasse U22 traten die Hagenburger Stefan Sell, Timo Klink, Johannes Wenzel und Christian Schweer an: Sell marschierte bis ins Finale, wo er allerdings unterlag und damit den 2. Platz belegte. Klink beendete das Turnier mit dem 5. Rang, und Wenzel sicherte sich den 7. Platz. Schweer musste sich mit Rang zehn begnügen.


SEIN WEG FÜHRT NACH OBEN: Tim Kretschmer.

"Im Großen und Ganzen können wir mit dem Saisonabschluss sehr zufrieden sein", resümierte Trainerin Daniela Kirchmann.


Das Original dieses Artikels erschien am 17. Dezember 2008 in den

VT Rinteln lauert

4:4-Remis gegen den TSV Barsinghausen / 6:2-Erfolg gegen FC Schwalbe

Kreis Schaumburg (as.). Im Verbandsklassen-Badminton hat die VT Rinteln den Rückstand auf den Tabellenführer SG Pennigsehl/Liebenau II auf zwei Punkte verkürzen können. Aus den Spielen gegen die Teams vom FC Schwalbe und dem TSV Barsinghausen holten die Rintelner drei Punkte und liegen nun einen Punkt hinter der SG Neustadt/Seelze II auf Rang drei.

VT Rinteln – TSV Barsinghausen 4:4. Wie schon im Hinspiel trennten sich die Tabellennachbarn auch im Rückspiel 4:4. Dabei sah es für die Rintelner anfangs gut aus. Sowohl das Damendoppel Stefanie Battefeld/Katrin Franke wie auch das Herrendoppel Sven Aits/Christian Schücke blieben siegreich und sorgten für die 2:0-Führung. Andres Westermann/Tim Krüger unterlagen knapp in zwei Durchgängen und somit stand es nur noch 2:1. Katrin Franke holte nach einem Dreisatzkrimi den Punkt im Dameneinzel und Sven Aits/Stefanie Battefeld siegten souverän im Mixed. Nach dem zwischenzeitlichen 4:1 konnten die Rintelner aber kein Herreneinzel für sich entscheiden und mussten sich mit einem Unentschieden zufriedengeben.

Die Ergebnisse: Tim Krüger/Andres Westermann–Behrendt/Plaggenborg 19:21/ 16:21, Stefanie Battefeld/Katrin Franke–Leifheit/Schulte 21:16/21:18, Sven Aits/Christian Schücke–Breyer/Forstner 21:8/21:9, Katrin Franke–Leifheit 21:16/20:22/21:14, Sven Aits/Stefanie Battefeld–Breyer/Pretz 21:10/21:8, Jörn Höltke–Behrendt 14:21/18:21, Christian Schücke–Forstner 18:21/21:11/11:21, Andres Westermann–Plaggenborg 19:21/11:21


GLÜCKLOS: Andres Westermann vom VT Rinteln. pr

VT Rinteln – FC Schwalbe 6:2. Gegen den Tabellenletzten gaben sich die Rintelner keine Blöße. Die Punkte für die Weserstädter holten die Doppel Battefeld/Franke, Aits/Schücke, das Mixed Aits/Battefeld sowie Katrin Franke im Dameneinzel und Christian Schücke und Jörn Höltke im Herreneinzel.

Die Ergebnisse: Höltke/Krüger–Münch/Wamser 8:21/17:21, Battefeld/Franke–Müller/Kattwinkel 21:17/21:15, Aits/Schücke–Höfer/Gaile 21:14/21:16, Franke–Müller 21:7/19:21/21:15, Aits/Battefeld–Gaile/Kattwinkel 21:5/21:6, Höltke–Wamser 22:20/19:21/21:18, Schücke–Höfer 17:21/21:11/21:19, Westermann–Münch 10:21/11:21.