Aktuell

Presseschau März 2010

Archiv

B-Rangliste O19 Landesmeisterschaft O35

Das Original dieses Artikels erschien am 13. März 2010 in den

Aits gewinnen Rangliste

Rinteln (as.). Äußerst erfolgreich verlief der erste Badminton-Turnierauftritt von Sven und Stefanie Aits (VT Rinteln) nach der Verletzungspause von Stefanie. Die Rintelner, bei der NBV-B-Rangliste im Mixed an Position sechs gesetzt, kehrten mit dem Turniersieg aus Bad Pyrmont zurück.

Bereits im Viertelfinale kam es zum Schaumburger Duell mit Patrick Beißner und Bettina Krachudel von der SG Eilsen/Bückeburg. Gegen das klassische Mixedspiel taten sich die Aits-Geschwister schwer und konnten sich nur knapp mit 21:18 und 21:16 durchsetzen.

Im Halbfinale schalteten die Aits Johannes Bayer und Jasmin Kurpjeweit (Grasdorf/Harkenbleck) mit 21:17 und 21:11 aus.


ZURÜCK IN DER ERFOLGSSPUR: Badminton-Ass Sven Aits . ph.

Im Finale verloren Aits/Aits gegen Sebastian Voy und Denise Jäger (Seelze/Nienburg) den ersten Satz 17:21. Danach setzten sich die Rintelner mit 21:16 und 21:12 durch.

Die Bückeburger Beißner/Krachudel sicherten sich in der Platzierungsrunde einen sehr guten siebten Platz.

Dieselbe Platzierung erreichten auch die Rintelner Jörn Höltke und Sven Aits im Herrendoppel der B-Klasse. Im Herrendoppel der C-Klasse erspielten sich ihre Vereinskameraden Michael Wöbse und Stephan Rinne den vierten Rang.


Das Original dieses Artikels erschien am 16. März 2010 in den

Silbermedaille für die Westermanns

Rintelner erfolgreich bei Badminton-Landesmeisterschaften

Rinteln (ga.). Bei den Landesmeisterschaften der Altersklassen O35 bis O75 in Hannover-Laatzen haben die Badmintonspieler der VT Rinteln überzeugen können. Erstmals bei einer Altersklassen-Meisterschaft vertreten konnten sich Brigitte Brakemeier und Dirk Perrey im Mixed der Altersklasse O40 den 5. Platz erspielen. Die gleiche Platzierung erreichte Brigitte Brakemeier auch im Dameneinzel, nachdem sie nur knapp am Halbfinaleinzug gescheitert war.

Bettina Krachudel erkämpfte sich in der Klasse O45 zwei 3. Plätze. Im Dameneinzel entschied sie die Partie um Platz drei nach einem Dreisatzkrimi gegen Sylke Pretz vom TSV Barsinghausen für sich. An der Seite von Petra Hundeshagen vom SSV Langenhagen war im Damendoppel sogar noch mehr drin. In einem ausgeglichenen Starterfeld war man aber nach drei spannenden Spielen auch mit Bronze zufrieden.

Im Mixed der Altersklasse O55 bis O60 galten die Rintelner Doris und Walter Westermann als Favoriten. Und man war gespannt, ob es zum Traumfinale mit den an Nummer zwei gesetzten Angelika Peddinghaus und Walter Beißner von der SG Eilsen/Bückeburg kommen würde. Nach einem Freilos in Runde eins hatten Westermann/Westermann nach einem Dreisatzmatch gegen Renate Obert-Siese (Hannover 96) und Eduard Trochim (TSV Burgdorf) schon das Finalticket gelöst.

Aber auch Peddinghaus/Beißner zogen nach und erreichten souverän das Endspiel. Diese Partie ist mittlerweile ein Klassiker. Unzählige Male haben sich die Paarungen schon in der Bezirksklasse gegenübergestanden. Diesmal mit dem besseren Ende für die Bückeburger. Peddinghaus/Beißner siegten in einem ausgeglichenen Spiel mit 21:19 und 21:14.

Kurze Zeit später standen sich Walter Westermann und Walter Beißner dann wieder gegenüber. Diesmal im Finale des Herreneinzel O55. Auch hier entwickelte sich eine spannende Partie. Satz eins ging mit 21:15 an Beißner. Gegen Ende des 2. Satzes zog sich Walter Westermann einen Muskelfaserriss zu und musste das Match aufgeben. Ein unglückliches Ende, da sich die Freunde für den folgenden Tag im Herrendoppel O55 gute Titelchancen ausgerechnet hatten.


AUSGEZEICHNET: Dirk Perrey (von links), Brigitte Brakemeier, Bettina Krachudel, Doris und Walter Westermann kehren von den Landesmeisterschaften mit einigen Medaillen zurück. ga.